Name

Evangelische Kirche

Address
Friedhofweg 1
8580 Amriswil
Geographical Hierarchy
Coordinates (WGS 84)
Author and Date of Entry
Katrin Kaufmann 2021
Information about the Building

1892 von August Hardegger im neugotischen Stil erbaut. Monumentaler Baukörper mit 75 m hohem Nordturm (höchster Kirchturm des Kantons) und dreiseitig geschlossenem Südchor. Streben und spitzbogige Masswerkfenster gliedern die Fassaden von Langhaus und Turm, der Fassadenverputz imitiert ein Quadermauerwerk. Haupteingang auf der Nordseite, die Seitenportale sind in querhausartig vorspringende, übergiebelte Bauteile eingebettet. Umbauten des Inneren 1922/23 unter Gustav Büeler und 1943/44 unter Martin Risch. Gesamtrenovation 1991/92. Fresken von Paul Bodmer in der Vorhalle 1945-47; im heutigen Einheitsraum Glasgemälde 1922 von Carl Roesch (Leben Jesu und Gleichnisse).

Literature

Amt für Denkmalpflege des Kantons Thurgau (Hrsg.). (2020). Kirchenbau 1869–2019. 150 Jahre Landeskirchen im Kanton Thurgau. Denkmalpflege im Thurgau (Bd. 21, S. 18). Basel: Schwabe.

Brüschweiler, J. (2010). Die neue reformierte Kirche Amriswil. Abgerufen von https://www.evang-amriswil.ch/dok/0450.

Version 1.5.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes