Name

Ancienne chapelle St-Sylvestre

Address
Route de Lentigny 16
1747 Corserey
Geographical Hierarchy
Coordinates (WGS 84)
Author and Date of Entry
Uta Bergmann 2017
Information about the Building

Corserey gehörte ursprünglich der Pfarrei von Prez an. Zwischen 1440 und 1549 entstand hier jedoch eine Kapelle, die dem Heiligen Silvester sowie den Heiligen Petrus und Sebastian geweiht war. Am 21. Oktober 1563 wurde diese durch den Generalvikar Guillaume de Varax anerkannt. 1513 gründete man dazu eine Kaplanei. Der Kaplan hatte jedoch an Sonn- und Feiertagen der Pfarrei Prez zu dienen. Seit 1600 blieb die Stelle vakant, trotz aller Bemühungen des Bischofs Jean-Baptiste de Stambin, sie wieder zu beleben. Erst 1832 setzte Bischof Pierre-Tobie Yenni wieder einen Kaplan in Corserey ein, und im Jahr 1900 wurde Corserey kirchenrechtlich von Prez gelöst und zur eigenständigen Pfarrei erhoben. Eine neue, neoromanische Kirche wurde seit 1895 errichtet und 1912 dem Heiligen Petrus geweiht.

Literature

Waeber, L. et Schuwey, A. (1957). Eglises et chapelles du canton de Fribourg. Fribourg. p. 147.

Lauper, A., Biffiger, S. et Beytrison, I. (2012). Corserey. In: Fribourg/Freiburg, Valais/Wallis. Guide artistique de la Suisse. Bern: Soc. d'histoire de l'art en Suisse, p. 240–241.

Loading…
Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions