Name

Haus zum tiefen Keller

Address
Hinterlauben 10
9000 St. Gallen
Author and Date of Entry
Rolf Hasler 2017
Information about the Building

Das "Haus zum tiefen Keller" kam um 1520 von Hektor von Watt in den Besitz von Joachim von Watt (Vadian), der dort bis zu seinem Tod am 6. April 1551 wohnhaft blieb. Danach übernahm es sein Schwiegersohn Lorenz (Laurenz) Zollikofer (1519–1577), der es gegen 1554 offenbar grundlegend erneuern liess. Nach Zollikofers Ableben blieb der Bau lange im Besitz von dessen Nachkommen. Im 19. Jahrhundert gehörte das Haus eine Zeitlang einem Angehörigen der Familie Schläpfer, d.h. dem Vater des Banquiers W. Schläpfer-Escher (Zürich).

Literature

Poeschel, E. (1957). Die Kunstdenkmäler des Kantons St. Gallen. Bd. II: Die Stadt St. Gallen: Erster Teil. Die Kunstdenkmäler der Schweiz. Basel : Birkhäuser Verlag, S. 340–342.

Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions