Name

Schulhaus

Address
Schulstrasse 7
8253 Diessenhofen
Geographical Hierarchy
Coordinates (WGS 84)
Author and Date of Entry
Katrin Kaufmann 2021
Information about the Building

1910/11 von Albert Brenner & Werner Stutz (Frauenfeld) erbaut. Dreigeschossiger Massivbau in reduzierten Heimatstilformen mit jugendstiligen Elementen. Walmdach mit breiten Lukarnen und bekrönendem Dachreiter mit Uhr. Regelmässige Fassadengestaltung mit rustiziertem Sockelgeschoss, Eckquaderung und gesprossten Fenstern. Bedeutende Teile der qualitätsvollen Ausstattung sind erhalten, u.a. die farbigen Glasmalereien in den Rundbogenfenstern der nordseitigen Eingangsachse: Im Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss Blumen-, Vogel- und Märchenscheiben nach Entwürfen von Carl Roesch (1910), im 2. Obergeschoss Bilder zu Schweizer Nationalmythen von August Schmid (1911), ausgeführt von der Glasmalerei Diessenhofen.

Literature

Raimann, A. (1992). Die Kunstdenkmäler des Kantons Thurgau. Bd. V: Der Bezirk Diessenhofen. Die Kunstdenkmäler der Schweiz. Basel: Wiese Verlag, S. 164.

Version 1.5.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes