Name

Reformierte Kirche St. Dionysius

Address
Kirchgasse
8253 Diessenhofen
Geographical Hierarchy
Coordinates (WGS 84)
Author and Date of Entry
Eva Scheiwiller 2016
Information about the Building

757 erwähnt, paritätisch von 1533-1963. 7./8. Jh. Um 1200 Bau der dreischiffigen romanischen Basilika. Je 5 Arkaden auf Säulen mit Würfelkapitellen, gerade geschlossenes Altarhaus. 1390 Umbau wegen Stadtbrand in eine Staffelhalle. Um 1500 Hallenkirche. Ersatz der romanischen Bogenstellungen durch die bis heute erhaltenen Pfeilerpaare. 1838-39 Umbau in eine neugotische Spitztonnenhalle durch J. N. Keller und Jean Ruch. Letzte Restaurierung 2016. Glasgemälde von Gian Casty. Ehemalige Rosette im Chorhaupt (heute aussen zugemauert, Fensteröffnung von innen im Estrich sichtbar): Christus als Hirte von A. Kreuzer als hinterleuchtetes Glasgemälde im hinteren Teil der Kirche ausgestellt.

Literature

Diessenhofen (2005). In: Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte (Hg.), Kunstführer durch die Schweiz (Bd. 1, S. 691-696). Bern, Schweiz: Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte

Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions