Name

Paritätische Kirche St. Martin

Address
Kirchgasse
8254 Basadingen
Geographical Hierarchy
Coordinates (WGS 84)
Author and Date of Entry
Katrin Kaufmann 2020
Information about the Building

1840–41 von Johann (Jean) Ruch nach Plänen von Johann Nepomuk Keller erbaut. Schlichter Baukörper mit Chorrund und Frontturm. Um 1903 Ausmalung des Chores durch Hanslin-Studer. 1934/44 Innenrenovation und Neudekoration von Karl Haaga (Evangelistensymbole). 1946 Aussenrenovation: Abbruch der westseitigen Turmverstärkung und Durchziehen der Giebelschrägen, so dass der Frontturm das Aussehen eines massigen Dachreiters erhielt; Veränderung der Fenstergruppe der Eingangsfront. 2001 Gesamtrenovation. Kreuzigungsgruppe um 1600. In der Sakristei Ziborium aus St. Katharinental, Franz Thaddäus Lang 1743–45. Chorfenster aus der Centralschweizerischen Glasmalereianstalt von 1894. Schifffenster blankverglast mit gelben Zierrahmen von Heinrich Rudolf Süess-Nägeli, Zürich, 1960 (restauriert 2001 durch die Engeler AG in Andwil, SG).

Literature

Raimann, A. (1992). Die Kunstdenkmäler des Kantons Thurgau. Bd. V: Der Bezirk Diessenhofen. Die Kunstdenkmäler der Schweiz. Basel: Wiese Verlag, S. 240–247.

Images
Version 1.5.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes