Name

Paritätische Kirche St. Albin

Address
Poststrasse 12
8272 Ermatingen
Geographical Hierarchy
Coordinates (WGS 84)
Author and Date of Entry
Sarah Keller 2021
Information about the Building

Die nördliche Seitenkapelle ist wohl der älteste Teil des Schiffes. Neues Schiff 1488, neuer Chor 1494, Sakristei 1489. Renoviert unter anderem auch 1951. Aus dieser Zeit stammen die Glasmalereien im Chor von August Wanner, ausgeführt von der Werkstatt Engeler. Des weiteren drei Stifterwappen in den Fenstern. Innenrestauration 1989–90.

Literature

Bosshard, A., Funk, P. & Raimann A., (1988). Ermatingen und Triboltingen TG. Schweizerische Kunstführer. Bern: Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte.

Images
Version 1.5.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes