Name

Galluskapelle

Address
Gallusgasse
9320 Arbon
Geographical Hierarchy
Coordinates (WGS 84)
Author and Date of Entry
Sarah Keller 2021
Information about the Building

Laut Überlieferung am Ort gebaut, wo der Missionar Gallus um 640 starb. Mehrere Bauphasen, die älteste in karolingischer Zeit. 1768–70 erhielt der romanische Nachfolgebau einen neuen polygonalen Chorabschluss. Restaurierung mit neuer Decke und Dachreiter 1949–50. Innenumgestaltung 1972. Schiff mit romanischem Mauerwerk und Rundbogenfensterchen. Glasmalereien 1950 von August Wanner.

Literature

Huber J. (2000). Kirchen und Kapellen in Arbon TG: Kunst- und Kulturführer. Kronbühl: Ostschweiz Druck AG, 22–24.

Images
Version 1.5.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes