Name

Turmhof

Address
Seestrasse 84a
8266 Steckborn
Geographical Hierarchy
Coordinates (WGS 84)
Author and Date of Entry
Eva Scheiwiller 2016
Information about the Building

Vom Reichenauer Abt Albrecht von Ramstein um 1282 als selbstständiger Stützpunkt errichtet; Freisitz ab 1521. Treppenturm von 1602 mit erneuertem Wappenstein des Hans Ulrich von Wyden-Hausen, 1615. 1639 Übergang an die Stadt, die um 1650 den Bau des Kaufhauses und des Zeughauses veranlasste. Seit 1934 Heimatmuseum. Aussenrenovation 1976-81.

Literature

Steckborn (2005). In: Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte (Hg.), Kunstführer durch die Schweiz (Bd. 1, S. 685). Bern, Schweiz: Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte

Version 1.2 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions