Name

Stillhart, Hans

Birth and Death
[1483]–1522
Author and Date of Entry
Sarah Keller 2017
Locations With Objects
Biographical Data

Hans Stillhart zog 1483 von Thann im Elsass nach Konstanz und erhielt 1484 das Konstanzer Bürgerrecht. Bis 1500 betrieb er am Fischmarkt eine Werkstatt (Rott, 1925–27, S. 24). 1516 musste Stillhart wegen Mordes fliehen und verstarb 1522. Hans Stillhart hatte zwei Söhne, Hans und Ludwig. Letzterer wurde ebenfalls Glasmaler. Von Hans Stillhart sind keine signierten oder durch Quellen gesicherte Werke bekannt.

Literature

Früh, M. (1988). Glasmalereien im Umkreis der Bischöfe von Konstanz. In Die Bischöfe von Konstanz (Bd. 2). Friedrichshafen: Robert Gessler, 151.

Rott, H. (1925–1927). Beiträge zur Geschichte der oberrheinisch-schwäbischen Glasmalerei. Oberrheinische Kunst, Teil I (1925/26), S. 21–32 und Teil II (1926/27), S. 123–139.

Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes