Name

Holzer, Jakob Adolf

SIKART
Author and Date of Entry
Astrid Kaiser 2016 ; Francine Giese 2020
Locations With Objects
Biographical Data

Der aus dem bernischen Moosseedorf stammende Glasmaler Jakob Adolf Holzer (1858–1938) wurde nach Studien in Paris und New York von 1882–1886 zunächst Mitarbeiter im New Yorker Atelier von John La Farge (1835–1910). Im Jahre 1892 wechselte Holzer zu La Farges Konkurrenten Louis Comfort Tiffany (1848–1933) und übernahm die Leitung der Mosaik-Abteilung der Tiffany Glass and Decorating Company. In dieser Position sollte er bis 1896 verbleiben und bedeutende musivische Ensembles, opaleszente Verglasungen und Ausstattungsstücke schaffen. Auch nach Ende seiner Zusammenarbeit mit Tiffany blieb Holzer ein gefragter Künstler. So führte er zwischen 1897 und 1921 als selbstständiger Glasmaler vielfältige Aufträge in New York, New Jersey und New England aus, bevor er 1923 die Vereinigten Staaten endgültig verliess.

Version 1.3.1 Objects | Artists | Studios | Buildings / Institutions | Iconclass Codes