Name

Schwarzwald, Samuel

Variants
Schwartzwald, Samuel
Birth and Death
Burgdorf 3.1.1653 – 1717 Burgdorf
Author and Date of Entry
Patricia Sulser 2016
Biographical Data
Samuel Schwarzwald wurde am 3. Januar 1653 in Burgdorf als Sohn des Bendicht Schwarzwald und der Barbara Steinegger getauft. Er stammte aus einer alten angesehenen Burgerfamilie Burgdorfs. Samuel heiratete vor 1679, denn in diesem Jahr führte er mit seiner Gemahlin Barbara Ris bereits die Tochter Elsbeth zur Taufe. Seine erste Frau muss bald verstorben sein, denn schon 1684 und 1685 kamen mit Johanna und Anna Barbara die Töchter Johanna Bündelis, seiner zweiten Gemahlin, zur Welt. Auch sie starb früh. 1695 liess Schmalz nämlich mit seiner dritten Frau Margreth Trechsel den Sohn Sigmund sowie schliesslich 1698 und 1699 die Töchter Anna Maria bzw. Elsbeth taufen. Als Vertreter einer geachteten Burgerfamilie sass Schwarzwald im Rat der 32. 1689/94 ernannte man ihn zum Zöllner und 1700–1706 diente er als Grossweibel. Beim grossen Brand von 1706 verlor er sein Haus an der Schmiedgasse. Dies hatte für ihn und seine Familie verheerende finanzielle und gesellschaftliche Folgen. Der Verlust seines Hauses und die stets geringer werdende Nachfrage nach Wappenscheiben zwangen ihn 1709 dazu, sich um die Stelle des Stadtboten zu bewerben. Er erhielt diesen Posten zwar, musste aber "aus der Zahl der Herren 32 Burgern mit Ehren", austreten. Samuel Schwarzwald starb im Frühjahr 1717 und seiner Witwe wurde noch für ein Vierteljahr die Stadtboten-Besoldung zugesagt. Samuel Schwarzwald hatte als Onkel den mit seiner Tante Maria verheirateten Hans Kupferschmid. Er war demnach mit der Glasmalerfamilie Kupferschmid verwandtschaftlich verbunden. Inwiefern sich die den Glasmalerberuf ausübenden Vertreter dieser beiden Familien künstlerisch beeinflusst haben, bleibt noch zu prüfen. (Roth, 1951, S. 156-159; Kessel, 2016)
Literature
Roth, A. (1951). Samuel Schwartzwald. In Burgdorfer Jahrbuch (18/1951, S. 156–162). Burgdorf: Langlois & Cie.
Kessel, P. (Februar 2016). Schwarzwald, Samuel. In Berner Geschlechter. Abgerufen am 15.6.2016 von http://www.bernergeschlechter.ch
11 Objects
Title

Artist / Producer
Studio
Dating
Type of Object
Location

Wappenscheibe Andreas Marti und Jakob Rüti

1677
Stained glass
Schlossmuseum, Burgdorf

Figurenscheibe Sebastian Schwarzwald

1682
Stained glass
Schlossmuseum, Burgdorf

Figurenscheibe Michael Imhof

1682
Stained glass
Schlossmuseum, Burgdorf

Wappenscheibe Johannes Stähli

1686
Stained glass
Schlossmuseum, Burgdorf

Bildscheibe Johannes Zanger und Urs Trächsel mit Mensch am Scheideweg

1686
Stained glass
Schlossmuseum, Burgdorf

Wappenscheibe Hans Jakob Dübelbeiss

1686
Stained glass
Schlossmuseum, Burgdorf

Figurenscheibe Johannes Fisch mit Allegorie der Barmherzigkeit

1683
Stained glass
Schlossmuseum, Burgdorf

Figurenscheibe Heinrich Dysli mit Personifikation des Geruchsinns

1683
Stained glass
Schlossmuseum, Burgdorf
Version 0.9.8.1