Bestelltes Bild

SS_43: Schliffscheibe Katharina Margaretha Susanna Kastenhofer (Kasthofer)
(BE_Ursenbach_Gemeinde_SS_43)

Kontaktdaten

Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
Die E-Mail-Adresse ist ungültig.

Bitte machen Sie so viele Angaben wie möglich (Titel der Publikation, Datenbank, Herausgeber, Auflage, Erscheinungsjahr, usw.)

Bei Fragen können Sie gerne eine E-Mail an info@vitrosearch.ch senden.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen.
Titel

Schliffscheibe Katharina Margaretha Susanna Kastenhofer (Kasthofer)

Art des Objekts
Künstler / Hersteller
Datierung
1825

Ikonografie

Beschreibung

Rechteckige Schliffscheibe mit Rocaillewappekartusche mit Sterngitterwerk und Blumen, überhöht vom Freiheitshut. Darüber der Spruch. Am Scheibenfuss in einfacher Umrahmung die Inschrift.

Iconclass Code
46A122(KASTHOFER) · Wappenschild, heraldisches Symbol (KASTHOFER)
Iconclass Stichworte
Heraldik

Gevierter Schild, 1, 4 geschacht, 2 und 3 Schlange.

Inschrift

Deßen Gemalin Katharina Margarita Susana Kastenhofer von Bern 1825 Lebe wie du wen du stirbst wünschen wirst gelebt zu haben. Gellert.

Signatur

keine

Technik / Zustand

Erhaltungszustand und Restaurierungen

Geklebte Sprünge

Technik

Monolithscheibe aus farblosem Glas

Entstehungsgeschichte

Forschung

1828 wurde die Kirche von Ursenbach renoviert. Eine Inschrift und die Wappen des Schultheissen Emanuel Friedrich Fischer, alt Schultheissen Niklaus Rudolf von Wattenwil und Seckelmeisters Bernhard Ludwig von Muralt, gemalt an die Chornordwand, erinnern daran. Der heute auf der Gemeinde Ursenbach befindliche Schliffscheiben-Zyklus von 1825 wurde mit aller Wahrscheinlichkeit damals in die Kirche gestiftet. Der Zyklus umfasst mindestens 22 Scheiben, darunter findet sich diejenige des Seckelmeisters Bernhard Ludwig von Muralt (SS_33). Eine Scheibe, diejenige des Ursenbacher Müllers Samuel Leuenberger und der Anna Barbara Gygax befindet sich nicht in Ursenbach sondern im Schlossmuseum Burgdorf (Inv. Nr. 4.1329; Jahresbericht Rittersaalverein, 1967, S. 7). 1872 erhielt die Kirche Ursenbach erneut Wappenscheiben verschiedener Familien (von Mülinen, 1872, S. 504f.). Vielleicht wurden die Schliffscheiben bereits damals wieder entfernt. Von Mülinen erwähnt sie nicht. Katharina Margaretha Susanna Kasthofer (1769–1853), Tochter des Emanuel Gottlieb und der Rosina Susanna Chaillet, heiratete 1794 Daniel Hunziker (1763–1842), Sohn des Daniel und der Maria Rosina Michel (Kessel, 2019). Die Inschrift auf vorliegender Scheibe nimmt Bezug auf die verschollene Wappenscheibe ihres Ehemannes Daniel Hunziker. Paravicini-Stähelin, 1926, Nr. 1528.

Datierung
1825
Stifter

Kastenhofer (Kasthofer), Katharina Margaretha Susanna

Ursprünglicher Standort
Eigentümer

Gemeinde Ursenbach

Vorbesitzer

Burgerstube Ursenbach

Bibliografie und Quellen

Literatur

Kessel, P. (2019). Berner Geschlechter. Abgerufen von http://www.bernergeschlechter.ch/humo-gen/family.php?database=humo_&id=F26542&main_person=I77713

Paravicini-Stähelin, A. (1926). Die Schliffscheiben der Schweiz. Basel: Probenius AG.

von Mülinen, E.F. (21. Dezember 1872). Ueber die Glasmalereien in der Schweiz. Alpenrosen, 503–505.

Rittersaalverein Burgdorf (1967). Jahresbericht.

Bildinformationen

Name des Bildes
BE_Ursenbach_Gemeinde_SS_43
Fotonachweise
© Stephan Leuenberger
Aufnahmedatum
2019

Inventar

Referenznummer
SS_43
Autor und Datum des Eintrags
Stephan Leuenberger ; Sarah Keller 2019
Version 1.2 Objekte | Künstler | Werkstätten | Gebäude / Institutionen