Name

Reformierte Kirche

Adresse
Longchamps 1
2534 Orvin
Geographische Hierarchie
Koordinaten (WGS 84)
Autor und Datum des Eintrags
Rolf Hasler 2015
Informationen zum Gebäude / zur Institution
Orvin im Berner Jura bildete im Ancien Régime eine dem Fürstbistum Basel unterstellte Herrschaft. Diese hatte einen eigenen Meier für die zivilen Angelegenheiten sowie den Meier von Biel als Oberbeamten oder bischöflichen Vogt. 1530 nahm die Gemeinde die Reformation an. Die ehemals dort vorhandene spätgotische Kirche unbekannten Datums erfuhr 1638 Umgestaltungen und wich 1722 dem heutigen Bau. An diesem fanden 1916 und 1955 eine Innen- sowie 1963–1965 eine Aussenrenovation statt.
Literatur
Andres Moser/Ingrid Ehrensperger, Arts et monuments. Jura bernois, Bienne et les rives du lac, Bern-Wabern 1983.
3 Objekte
Titel

Künstler / Hersteller
Werkstatt / Atelier
Datierung
Art des Objekts
Standort

Allianzwappenscheibe Hans Heinrich II. Thellung und Susanna von Wattenwyl

1660
Glasmalerei
Reformierte Kirche, Orvin

Allianzwappenscheibe Benedikt Thellung und Magdalena von Graffenried

1638
Glasmalerei
Reformierte Kirche, Orvin

Allianzwappenscheibe Vinzenz Maximilian Thellung und Salome von Diesbach

1722
Glasmalerei
Reformierte Kirche, Orvin
Version 0.9.8.1