Name

Reformierte Kirche

Adresse
Kirchstrasse
3672 Oberdiessbach
Geographische Hierarchie
Koordinaten (WGS 84)
Autor und Datum des Eintrags
Rolf Hasler 2015
Informationen zum Gebäude / zur Institution
Die dem hl. Nikolaus geweihte Kirche wurde 1498 neu erbaut. Beim Dorfbrand 1559 stark beschädigt, wurde sie in der Folge grundlegend erneuert. 1679 erhielt sie eine grosse Grabkapelle für den Schlossherrn Albrecht von Wattenwyl. Renovationen erfuhr sie 1902 (Erhöhung der Decke, Einsetzen des nordöstlichen Masswerkfensters im Chor und des neuen Glasgemäldes im Chorfenster I), 1938 (Verbreiterung des Baues, Einsetzen eines neuen Chorgewölbes, Stiftung neuer Wappenscheiben in die Langhausfenster) und 1997 (Innensanierung).
Literatur
Peter Vogel u.a., Kirche Oberdiessbach 1498–1998, Oberdiessbach 1998.
4 Objekte
Titel

Künstler / Hersteller
Werkstatt / Atelier
Datierung
Art des Objekts
Standort

Wappenscheibe Hans (Johann) Jakob von Wattenwyl

1560
Glasmalerei
Reformierte Kirche, Oberdiessbach

Wappenscheibe Niklaus IV. von Diesbach

1560
Glasmalerei
Reformierte Kirche, Oberdiessbach

Wappenscheibe Bernhard (Petermann?) von Erlach

1560
Glasmalerei
Reformierte Kirche, Oberdiessbach

Wappenscheibe Johann Anton I. Tillier

1560
Glasmalerei
Reformierte Kirche, Oberdiessbach
Version 0.9.8.1