Name

Reformierte Kirche, ehem. St. Martin

Adresse
Chilchweg
3422 Kirchberg
Geographische Hierarchie
Koordinaten (WGS 84)
Autor und Datum des Eintrags
Sarah Keller 05.11.2015
Informationen zum Gebäude / zur Institution

Die dem hl. Martin (vgl. Moser 1958, S. 35) geweihte Kirche von Kirchberg wurde 1506/07 neu erbaut (Datum 1506 am Chorbogen), was Anlass zu Fenster- und Wappenschenkungen bot. 1507 Weihe der erneuerten Kirche. 1521 Bau des Turms (1595 nach Brand neu errichtet). Renovationen 1963–65, 1988. 1956 wurden in den Chorfenstern I, n II, s II die Glasmalereien Paul Zehnders eingesetzt. Damals wurden die alten Glasgemälde in den Seitenfenstern des Chors untergebracht (vgl. Ryser 1984, S. 15).

Literatur

Andres Moser, Die Patrozinien der bernischen Kirchen im Mittelalter, in: Zeitschrift für schweizerische Kirchengeschichte 52/1958, S. 27–47.

Hugo Ryser, Die Geschichte der Kirche Kirchberg (Bern), Kirchberg 1984, S. 12.

Michael Gerber, Die Pfarrkirche Kirchberg, Schweiz. Kunstführer, Bern 1996, S. 12–25.

Loading…
Version 1.2 Objekte | Künstler | Werkstätten | Gebäude / Institutionen