Name

Herzog, Bernhard

Namensvarianten
BH
Lebensdaten
Basel 12.03.1564 [Taufe] – vor 1594
Autor und Datum des Eintrags
Marion Gartenmeister 2019
Biografische Daten

Bernhard Herzog wurde am 12. März 1564 als zwölftes Kind des Erasmus (gest. 1574) und der Chrischona Wentz (gst. 1572) in St. Peter in Basel getauft. Sein Vater stammte aus Rheinfelden und liess sich 1541 in Basel nieder, wo er sich als Krämer in die Safranzunft einkaufte. Ganz geht davon aus, dass Bernhard Herzog vor 1593 gestorben ist, da in diesem Jahr sein Bruder gemeinsam mit den Deputanten der Universität eine Scheibe stiftete, die auf einem Entwurf Hans Jakob Plepps basiert. Über das Leben Bernhard Herzogs ist weiter nichts bekannt. Im British Museum in London hat sich ein 1585 datiertes und signiertes Stammblatt von Bernhard Herzog erhalten, worauf er sich als Glasmaler von Basel bezeichnet (Ganz 1966, S. 87–88). Von seinem bisher bekannten Werk haben sich mehrere Scheibenrisse erhalten, darunter auch mit BH monogrammierte Entwürfe.

Literatur

Hasler, R. (1996/1997). Die Scheibenriss-Sammlung Wyss. Depositum der Schweizerischen Eidgenossenschaft im Bernischen Historischen Museum. 2 Bde. Bern: Stämpfli und Cie AG.

Ganz, P. L. (1966). Die Basler Glasmaler der Spätrenaissance und der Barockzeit. Basel/Stuttgart: Schwabe & Co.

Loading…
Version 1.2 Objekte | Künstler | Werkstätten | Gebäude / Institutionen